Hintergrundinformationen 

Oft ist uns nicht bewusst, wie sehr wir von alten Verhaltens- und Reaktionsweisen aus der Kindheit im Erwachsenenleben gesteuert werden. Jeder kennt es, an einem empfindlichen Punkt "getroffen" zu werden und unverhältnismäßig zu reagieren. Hier können Sie davon ausgehen, dass gerade ein "altes Thema" die aktuelle Situation beherrscht. Wir selbst und auch unser Gegenüber reagieren in solchen Momenten oft mit Unverständnis und Hilflosigkeit.

Innere und äußere Konflikte entstehen aus nicht befriedigten Bedürfnissen. Daher gilt es herauszufinden, was eigentlich die tiefsten, unterschwellig wirkenden Bedürfnisse sind und inwieweit wir sie uns selbst erfüllen können. Viele alte Strategien, die wir entwickelt haben, um als Kinder mit den äußeren Umgebungseinflüssen zurecht zu kommen, waren lebenswichtig, werden im Erwachsenenleben jedoch oft überflüssig. Sie haben sich jedoch so automatisiert, dass sie uns meist nicht bewusst sind und uns unterschwellig behindern und begrenzen. Wenn wir ihren Ursprung verstehen, können wir alte Verhaltensmuster akzeptieren, durch bewusste Wahrnehmung und Beobachtung lösen und durch neue, konstruktive Strategien ersetzen. 

 

Burnout Prävention

Stressempfinden ist ein natürliches Alarmsignal des Körpers und dient dazu, den Körper so zu mobilisieren, dass er kurzzeitig Höchstleistungen erbringen kann. Egal, ob körperlichen Stress oder psychischer Druck, die Abläufe im Körper sind immer die gleichen.

Alarmsignale wie starke Gereiztheit, Wutausbrüche, Gefühle von Überlastung und Erschöpfung, bis hin zu Gefühlen der inneren Leere und Apathie, deuten auf erhöhte Stressreaktionen hin. Die eigene Leistungsfähigkeit wird angezweifelt, das was früher Freude bereitete, ist mit Zwang und einem Verpflichtungsgefühl verbunden. Auch begleitende körperliche Symptome wie Rückenschmerzen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen oder starke innere Unruhe sollten als Signale ernst genommen werden, um Burnout zu vermeiden.

Zumeist ist es die eigene Anspruchshaltung, die unbewusst dazu veranlasst, Alarmsignale konstant zu übergehen und sich über einen langen Zeitraum dem eigenen Druck oder dem anderer auszusetzen. Hinzu kommen Probleme Nein zu sagen und sich abzugrenzen. Häufig betroffen sind sehr leistungsorientierte Menschen oder Menschen in Führungsposition bzw. in helfenden Berufen.

Es sollte jedoch nicht nur der Stress am Arbeitsplatz betrachtet werden, sondern auch beachtet werden, wie sehr Stressverhalten in das private Umfeld hineingetragen wird. Aktivitäten, die eigentlich der Entspannung und Erholung dienen sollten, werden auch in der Freizeit zunehmend häufiger unter Druck ausgeführt. Eigene Bedürfnisse nach Ruhe werden übergangen oder nicht mehr wahrgenommen, da die Fokussierung zu sehr im Außen liegt. Reizüberflutung, Leistungsdruck und Konkurrenzdenken übertragen sich in die Freizeit hinein, die eigentlich zum Auftanken benötigt wird. Auch private Probleme sollten in ihrer Stresswirkung auf den Körper mitberücksichtigt werden.

Frühzeitig angewendet, können präventive Maßnahmen vor Burnout schützen. Burnout zu vermeiden bedeutet jedoch auch die Bereitschaft, sich mit der aktuellen Situation und der eigenen Person auseinander zusetzen und einen Veränderungsprozess einzuleiten.

Eine Kombination von Techniken und Strategien ermöglicht es, dem Burnout-Risiko gezielt entgegen zu wirken.

  • Durch die Schärfung der Sebstwahrnehmung können Stressquellen identifiziert und Stresssituationen erkannt werden.
  • Die bewusste Wahrnehmung von Körperreaktionen hilft, unbewusste Stresssituationen schneller zu erkennen und zu deuten.
  • Das Respektieren eigener Grenzen trägt dazu bei, eher Nein sagen zu können und sich von den Ansprüchen und der Erwartungshaltung anderer abzugrenzen.
  • Das Erkennen des typspezifischen Stressverhaltens hilft, bisherige schädigende Verhaltensweisen durch neue konstruktive Strategien zu ersetzen.
  • Das Hinterfragen emotionaler Reaktionen wie Wut, Traurigkeit etc. ermöglicht es, eigene, nichtbefriedigte Bedürfnisse schneller wahrzunehmen. 
  • Das Hinterfragen innerer Dialoge und Einstellungen ist erforderlich, um den Fokus gezielt auf eine positive und lösungsorientierte Denkweise zu lenken.
  • Die Überprüfung des Zeitmanagements: sind Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit geordnet und genügend Erholzeiten eingeräumt?
  • Eine Änderung des Freizeitverhaltens in Stressphasen, z.B. durch gezielte Entspannungsübungen, eher langsamere Sportarten und weniger Reizüberflutung, wirkt ausgleichend und harmonisierend auf den Körper.

Mit unserem Burnout Präventionsprogramm lernen Sie, wie Sie unterstützende Strategien und Techniken in Ihr Leben einzubeziehen und mit Stress auf konstruktive Weise umgehen können.

 

 

 

NLP & Enneagramm

Die effektiven Techniken und Formate der Neuro Linguistischen Programmierung (NLP) sowie die Arbeit mit dem Enneagramm sind als Werkzeuge anzusehen, die Sie darin unterstützen, den Fokus zu verlagern, Zusammenhänge zu erkennen und Veränderungen einzuleiten. 


NLP

Neuro Linguistisches Programmieren fördert unsere Kommunikationsweise. Innere und äußere Dialoge sind dafür verantwortlich, wie wir denken, fühlen, handeln und reagieren.
NLP verändert Ihre Art der Kommunikation. Begrenzungen werden erkannt, Denken und Handeln orientieren sich an Lösungen, die Ihrer Situation und Ihren wahren Bedürfnissen gerecht werden. Ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und Ihre Kreativität sowie Motivation gesteigert. NLP betont die Notwendigkeit nicht-polaren Denkens (schwarz/weiß, richtig/falsch...), die Fähigkeit zu beobachten, Informationen zu sammeln und ohne vorgefasste Meinung mit anderen Menschen zu interagieren.

weitere Informationen pdf


Das Enneagramm

Das Enneagramm wird heute u.a. auf psychologischer Ebene als Typologiesystem genutzt. Es verdeutlicht das typspezifische, automatisierte Reaktionsverhalten auf die Prägungen in der Kindheit und konfrontiert uns mit unseren unbewussten Mustern. Jeder Typ im Enneagramm hat eine andere Weise, die Welt zu sehen und sich in ihr zu bewegen. Obwohl jeder Mensch alle Elemente in sich trägt, wird er von seinem Persönlichkeitstyp gelenkt. Dieser bleibt ein Leben lang bestehen. Es ist ein sehr dynamisches System, das uns aufzeigt, wo wir uns selbst begrenzen und wie wir unser Potenzial besser nutzen können.

Das Erkennen unbewusster Verhaltensmuster unterstützt Sie darin, einen Veränderungsprozess einzuleiten und angemessene Verhaltensweisen und Strategien zu entwickeln, die Ihrem Alter und Ihren Bedürfnissen entsprechen. Lernen Sie die Themen der anderen Persönlichkeitstypen kennen, erhalten Sie mehr Verständnis für Ihre Mitmenschen und nehmen weniger persönlich. Konflikte können schneller hierdurch gelöst werden. 

weitere Informationen pdf

 

 

Wie erkenne ich meinen Enneagramm-Typ
Es gibt eine Vielzahl von Tests im Internet. Diese Tests können im Vorfeld durchaus nützlich sein. Hier können Sie bereits eine erste Einschätzung erhalten.

Ein Nachteill dieser Tests kann jedoch sein, dass sie oft nur mit ja oder nein beantwortet werden können. Jeder hat jedoch seine individuelle Interpretation der Fragen. Zudem gibt es Typen, die sich sehr ähnlich sind und leicht verwechselt werden können. Auch die Art der eigenen Selbsteinschätzung kann das Ergebnis verfälschen.

Wir setzen Typisierungsinterviews ein, um individuelle Aspekte zu berücksichtigen und auch nonverbales Verhalten mit einzubeziehen. Es geht hierbei jedoch nicht darum, jemanden auf seinen Typen "festzunageln" sondern eine Einschätzung zu geben.

Angebot: Individuelles Typisierungsinterview
Dauer ca 45 Min., 15 Min. mdl. Kurzanalye sowie nachfolgend Informationsmaterial (Thema & Strategien) zum entsprechenden Typ als Pdf per Email. Kostenbeitrag € 75,00

 

 

"Das Enneagramm lehrt uns, die Ähnlichkeit der Menschen zu achten, da wo wir ähnlich sind, und unsere Unterschiedlichkeit zu achten, wo wir unterschiedlich sind. Selten habe ich Menschen getroffen, die so erfüllt waren von respektvoll-neugierigen Fragen wie : "Wer bist Du, und wie bist Du anders als ich ? Kannst Du mir Deine Welt erklären, weil ich sie nicht ganz verstehe ? Wie kann ich von Dir lernen ?" wie bei den Menschen, die sich ernsthaft mit dem Enneagrammsystem auseinandergesetzt haben. "
Jürgen Gündel, Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut,
Mitbegründer der Gesellschaft für Enneagrammstudien, Mannheim

 

" .... Die Kenntnis des Enneagramms der Persönlichkeit kann eine Menge Selbst-Täuschungen und innere Verbote beseitigen, die uns daran hindern, den unangenehmen und dunklen Seiten unserer Ego-Struktur ins Auge zu sehen. Das im Enneagramm enthaltene Wissen durchbricht unsere Abwehrmechanismen und konfrontiert uns mit unseren grundlegenden Themen, deren Bewußtwerdung uns sonst vermutlich viele Jahre an Innerer Arbeit kosten würde. Mit anderen Worten: es spart eine Menge Zeit...

... In Bezug auf den Inneren Lehrer halte ich das Enneagramm für unschätzbar wertvoll, da es aufzeigt, was wir in uns erforschen und verarbeiten müssen und welche Haltung wir in Bezug auf unseren Inneren Prozeß einnehmen müssen..."
Sandra Maitri, Auszug aus einem Interview im Advaita Journal

Sandra Maitri auf YouTube

The Enneagramm Pt1, s.a. Pt2 - Pt6
The Enneagramm Passions Pt1, s.a. Pt2 - Pt5

 

Enneagramm-Interviews zu den einzelnen Typen bei Conscious-TV auf YouTube

Type 1 - The Perfectionist
Type 2 - The Helper
Type 3 - The Achiever
Type 4 - The Romantic
Type 5 - The Observer
Type 6 - Fear and Courage
Type 7 - The Adventurer
Type 8
- The Challanger
Type 9 - The Mediator

 

Literatur zum Enneagramm u.a.:

Helen Palmer: Das Enneagramm - Sich selbst und andere verstehen lernen,
Das Enneagramm in Liebe und Arbeit, ...

Sandra Maitri: Neun Portraits der Seele,
Der Weg zurück zum Selbst

Claudio Naranjo: Wandlung durch Einsicht: Die Enneagrammtypen im Leben,
in der Literatur und in klinischer Praxis ...

Ali Hameed Almaas: Facetten der Einheit

David Hey: Die neun Farben der Seele

Jürgen Gündel: Das Enneagramm

Maria-Anne Gallen / Hans Neidhardt: Das Enneagramm unserer Beziehungen

Don Richard Riso / Russ Hudson: Die Weisheit des Enneagramms

John Shirley: Gurdjieff - Leben und Werk

P. D. Ouspensky: Auf der Suche nach dem Wunderbaren
YouTube: Ouspensky - In Search of the Miraculous

 

Internetseiten zum Enneagramm

E-MT, Enneagramm LehrerInnen in der Mündlichen Tradition nach Helen Palmer e.V., Link

 

  

Was uns gut tut und was nicht ...

kann jeder nur durch eigene Erfahrung feststellen. Da wir alle unterschiedliche Modelle der Welt haben, benötigen wir auch unterschiedliche Strategien. Es ist hilfreich, das eigene Leben, die eigenen Glaubenssätze und die Selbstwahrnehmung immer mal wieder zu hinterfragen.

Welche Ausprägungen und Richtungen die einzelnen Modelle haben, zeigen nachfolgende Fragen zu Sichtweisen und Strategien. Achten Sie dabei darauf, ob Sie auf eines der folgenden Themen körperlich reagieren.

weiterlesen

 

Weitere Literatur zu den Themen Selbsterfahrung / Innere Prozesse u.a.:

Louise Reddemann:
Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt,

Imagination als heilsame Kraft, ...

Thich Nath Hanh
:

Ärger - Befreiung aus dem Teufelskreis destruktiver Emotionen,
Versöhnung mit dem inneren Kind,
Frei sein wo immer du bist, ...

Don Miguel Ruiz:
Die vier Versprechen, ein Weg zu Freiheit und Würde (ein Weisheitsbuch der Tolteken),
Vollendung in Liebe - Von der Kunst mit sich und anderen glücklich zu werden, ...

Byron Katie:
Lieben was ist - Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können,
Wer wäre ich ohne mein Drama - Konfliktlösung mit "The Work", ...

Jon Kabat-Zinn:
Stressbewältigung durch die Praxis der Achtsamkeit,
Achtsamkeit und Meditation im täglichen Leben,
Die heilende Kraft der Achtsamkeit, ...

Brandon Bay:
The Journey - Der Highway zur Seele,
In Freiheit Leben - Aufbruch zum wahren Selbst, ...

Ali Hameed Almaas:
Das wirkliche Leben beginnt jetzt,
In der Tiefe des Seins,
Forschungsreise ins innere Universum, ...
YouTube: A. H. Almaas - Endless Enlightenment

Jiddu Krishnamurti:
Wie willst du leben,
Über die Liebe,
Die Zukunft ist jetzt,
Vollkommene Freiheit,
Perlen der Weisheit, ...
YouTube: Jiddu Krishnamurti - Fear

Thorwald Dethlefsen:
Schicksal als Chance,
Krankheit als Sprache der Seele, ...

Thorwald Detlefsen & Rüdiger Dahlke
Krankheit als Weg - Deutung und Be-Deutung der Krankheitsbilder

Anwendungsbereiche
 
Termine